Die sind aber hübsch! Kleine Socken-Schneemänner basteln

Schneemänner aus Socken

Die Vorweihnachtszeit kommt immer schneller, als man denkt. Und jedes Jahr stellt sich die Deko-Frage. Was tun, was basteln? Schnell soll es gehen, unkompliziert und am besten sollen alle Kinder mitbasteln können.

Das ist ein klarer Fall für Socken-Schneemänner! Ihr braucht nicht viel, nicht mal viel Geschick, nur ein paar Zutaten und ein bisschen Zeit. Also, ran an die Socken.

Das brauchst du:

  • Socken, neu, alt, einfarbig oder bunt – schaut mal in eure Sockenkiste, welche Socken noch übrig sind und einsam auf eine neue Aufgabe warten
  • Reis für die Füllung, das gibt auch guten Stand
  • Schnur, Schere, Stifte und evt. Knöpfe oder ähnliches zur Verzierung

Sockenschneemann
Und so geht’s:

Schneidet eure Socken auseinander, kurz vor der Ferse. Legt euch den oberen Zehen-Teil erst mal zur Seite.

Socken
Dreht  den unteren Sockenteil auf links und bindet mit einem Stück Schnur die Öffnung mit der Schnittkante zu.

Socken 2
Dreht die Socke wieder auf rechts und füllt sie mit Reis. Füllt sie nach Gefühl, je mehr Reis, desto dicker ist später der Schneemann.

Socken-Schneemann
Ist der Schneemann richtig schön voll, bindet die obere Öffnung mit einem Stück Schnur zu. Formt dann mit der Hand den Kopfteil aus und bindet auch den mit einem Stück Schnur ab.
Fehlt nur noch die Dekoration! Malt mit Stiften Augen und Nase auf. Von dem oberen Teil, den ihr vorher zur Seite gelegt habt, schneidet ihr noch einen schmalen Streifen ab, daraus wird ein kleiner Schal, der die mittlere Schnur abdeckt. Aus dem oberen Teil wird die Mütze. Krempelt sie einfach zweimal um, um den offenen Teil zu verstecken.

Socken-Schneemann
Je nach Geschmack könnt ihr noch ein paar Knöpfe an den Bauch kleben – seid kreativ, jeder Schneemann sieht anders aus.

Gar nicht schwer und wunderhübsch anzusehen – viel Spaß beim nachbauen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5.00 von 5)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Hinterlasse einen Kommentar als Gast

*Pflichtfelder