Hurra, es ist Erdbeerzeit!

Jetzt die roten Leckerbissen naschen

Schale mit Erdbeeren

Wie herrlich ist es jedes Jahr, wenn wieder die Zeit der süßen, roten Früchtchen beginnt. Am allerbesten schmecken Erdbeeren natürlich frisch vom Feld – am besten direkt mal online checken, wo in deiner Nähe es welche gibt. Auch am Rand der Großstädte finden sich mittlerweile Felder mit Beeren zum Selberpflücken. Eine Übersicht gibt es beispielsweise hier.

Aber einfach nur essen ist langweilig – denn mit Erdbeeren kann man noch viel mehr machen. Unsere Lieblingstipps haben wir hier mal zusammengestellt:

 

Ein Erdbeerpuzzle basteln

Eine schöne große Erdbeere vorzeichnen (oder online eine Schablone herunterladen) und auf zwei festere Kartons übertragen. Die Vorlage wird dann schön rot ausgemalt, der Rand schwarz nachgezogen. Wenn du magst kannst du beide Teile laminieren. Dann wird eine Erdbeere in Stücke geschnitten und kann von kleinen und großem Puzzlern wieder zusammengesetzt werden. Die zweite Erdbeere dient dabei als Vorlage bzw. Unterlage. Größere Kinder können auch frei puzzeln und brauchen keine Vorlage mehr.

Ein Erdbeerkissen nähen

Erfordert natürlich etwas Geschick an der Nadel bzw. der Nähmaschine, ist aber auch für Anfänger eine zu bewältigende Nähaufgabe: Google einfach mal nach Erdbeerkissen und du wirst auf einer ganzen Reihe von sehr schön gemachten Blogs fündig werden. Hilfreich ist auch das Buch „Tildas Haus“, ein Klassiker für kreative Stoff- und Nähideen, der natürlich eine ganze Menge mehr bietet als nur zauberhafte Erdbeerkissen.

Erdbeeren stempeln

Aus der Erdbeerenvorlage des Puzzles (siehe oben) kann man sich auch wunderbar einen Erdbeer-Stempel basteln. Dazu die Vorlage auf ein Stück Moosgummi übertragen und das Motiv dann mit Schere bzw. Cutter ausschneiden (kleine Löcher auf der Erdbeere nicht vergessen, dann wird es plastischer). Auf einen Karton oder einen Korken kleben. Dann brauchst du nur noch rote Stempelfarbe und los geht’s mit dem Stempeln.  Tortendecken aus Papier eignen sich beispielsweise ganz wunderbar, oder auch eine ganze Papiertischdecke. Super auch für einen Kindergeburtstag im Frühling!

Erdbeerkuchen ganz einfach

Der allerschnellste Erdbeerkuchen der Welt: Einen fertigen Biskuitboden (oder auch kleine Tartelette-Böden) mit einer Schicht Vanillepudding bestreichen. Erdbeeren leicht zuckern und darauf verteilen. Mit rotem Tortenguss alles fixieren. Eventuell mit Mandelblättchen bestreuen und mit einem Klecks Sahne servieren. Hmmmmmmm!!!

Erdbeertiramisu

Eine süße Sünde zur Erdbeerzeit ist diese Tiramisu-Variante, natürlich kindgerecht ohne Kaffee, Alkohol und Ei: Mascarpone (alternativ geht auch Quark/Frischkäse) und Puderzucker verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Löffelbiskuits oder Zwieback in Milch wenden und den Boden einer rechteckigen Form damit auslegen. Ein Drittel der Mascarponemasse über die Biskuits/den Zwieback geben. Dann Erdbeeren (halbiert, leicht gezuckert) darüber schichten. Es folgt wieder Mascarpone, dann nochmal eine Lage Erdbeeren. Zum Schluss nach Gusto mit Kakaopulver betreuen. Gut durchziehen lassen. Variante: Statt Erdbeeren kannst du auch Himbeeren oder Blaubeeren nehmen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Hinterlasse einen Kommentar als Gast

*Pflichtfelder