Salzteig-Deko aus unserer Osterhasenwerkstatt

3 / 5 Sterne


Meine Kids haben mir super bei der Osterdeko geholfen. Bin ja Sparfuchs und hatte keine Lust, irgendwelche Extra-Euros für grinsende Hasen auszugeben. Dachte mir, wir weichen dies Jahr auf Salzteig aus:

Mehl, Salz und Wasser zu einer Masse verarbeiten – fertig und kost’ quasi gar nichts.

Unser Vorteil: wir sind mit Plätzchenausstechern auch für Ostern bestens ausgerüstet. Die fertigen Salzteig-Werke kamen bei 100° für ca. 50 Minuten in den Backofen (immer kontrollieren – hängt von der Dicke der Kunstwerke ab). Wir konnten nicht abwarten und haben sie sofort gebacken – normalerweise soll man den Teig vorab 24 Stunden trocknen lassen … (egal!). Anschließend haben wir alle Kunstwerke noch bunt bemalt und dabei „Stups, der kleine Osterhase“ gesungen. Ein Teil wird Tischdeko, ein Teil wird mit Draht umwickelt und in den Osterstrauß gehängt und die schönsten verschenken wir an die Omas und Opas …

Du brauchst dafür:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • evtl. 1 Teelöffel Öl
  • Wasserfarbe zum Anmalen – Alternativ: Lebensmittelfarbe, um den Teig einzufärben
  • Ausstechförmchen „Hase“, „Blume“, „Pilz“, „Schmetterling“

  Lied: Stups der kleine Osterhase (z.B. auf Charlie Glass, Die 30 schönsten Kinderlieder, Teil 2)


HINTERLASSE EINE ANTWORT
*Pflichtfelder