Einschlafen trotz Sommerhitze - so geht's!

Kleine Tipps mit großer Wirkung

2 / 5 Sterne


Puh, ist das abends noch warm! Aber wir können die Schlafenszeit ja auch nicht einfach immer weiter nach hinten verlegen. Ventilatoren oder Klimaanlagen sind für Kinder oft nur wenig geeignet. Zum Glück gibt's aber ein paar einfacheTricks, mit denen ihr euren Mäusen das Einschlafen erleichtern könnt. Hier kommt unsere Einschlaf-Tipps für den Sommer:

  • Rolläden tagsüber unten lassen und nur vor dem Schlafengehen lüften (Licht aus, damit sich die Mücken nicht eingeladen fühlen). Noch besser: ganz früh am Morgen lüften!
  • Vorhänge im Kinderzimmer nass einspühen oder feuchte Handtücher vor das Fenster hängen. Falls ihr gerade Wäsche gewaschen habt, kann es auch sinnvoll sein, den Wäscheständer mit der feuchten Wäsche ins Kinderzimmer zu stellen - riecht lecker und sorgt für kühle Erfrischung im Raum.
  • Dünnes Bettlaken oder Sommerschlafsack statt einer Bettdecke verwenden,
  • auf den Schlafanzug ggf. ganz verzichten und Kinder in Windel oder Unterhose schlafen lassen
  • Kuscheltier mal kurz ins Eisfach legen - der Teddy braucht schließlich auch eine Abkühlung und ist dann ein angenehmer Bettgenosse. Auch das Kopfkissen darf mal kurz ins Eisfach.
  • Ein kleines Kühl-Pack in dünnes Tuch einwickeln und auf die Stirn legen, alternativ: eine Wärmflasche mit kaltem Wasser füllen und eine Weile im Kühlschrank lassen
  • Vor dem Schlafengehen lauwarm baden/duschen. Bei Schulkindern: etwas Pefferminz-Öl ins Haarshampoo und/oder ins Duschgel geben (Achtung, dass nix in die Augen kommt!)
  • Schon eine Stunde vorher langsam runter kommen, entspannende Musik hören (z.B. vom Traumsternorchester) oder vorlesen und kuscheln

 

 


HINTERLASSE EINE ANTWORT
*Pflichtfelder