Die schönsten Kniereiter-Spiele

3.2 / 5 Sterne


Kniereiter-Spiele sind der Hit! Hier kommen unsere drei Lieblings-Kniereiter - herrH macht in den Videos vor, wie es geht! Zu den Texten einfach runterscrollen.

Der Johnny Ich bin ein kleines Pony,
 mein Reiter, der heißt Johnny.
 Und ruft der Johnny „Hopp“,
 dann reiten wir Galopp. (Jeweils an dieser Stelle das Tempo des Ponys nachahmen) Ich bin ein kleines Pony,
 mein Reiter, der heißt Johnny. 
Und macht der Johnny schlapp,
 dann reiten wir im Trab. Ich bin ein kleines Pony,
 mein Reiter, der heißt Johnny. 
Und macht der Johnny mit, 
dann reiten wir im Schritt. Ich bin ein kleines Pony,
 mein Reiter, der heißt Johnny.
 Und wenn ich nicht mehr mag, 
dann werf’ ich Johnny ab! Zu jeder Gangart entsprechend mit den Beinen wippen – Galopp ist natürlich viel wilder als Schritt. Am Schluss wird der kleine Reiter dann sanft zwischen den Beinen abgesetzt.  

Es fährt ein Schifflein übers Meer Das schaukelt hin und schaukelt her (Kind auf den Knien schaukeln)’
Da kommt ein großer Sturm (in die Haare pusten)
Und bläst das Schifflein um (mit dem Kind nach hinten umkippen lassen oder von den Knien kippen)
Und hat’s nen guten Kapitän, dann ist es gleich wieder zu sehn.
Fährt in den Hafen ein geschwind,
Da freut sich jedes Kind (in die Hände klatschen)  

Der Schotterwagen Schotter fahren, Schotter fahren (Kind sitzt auf den Knien, leichte Bewegungen machen, als ob es ruckelt)
Mit dem alten Schotterwagen
Über kleine feine Steine (etwas stärkere Bewegungen mit dem Knien)
Dann die großen, die so stoßen (noch größere Bewegungen mit den Knien)
Schotter fahren, Schotter fahren
Und zum Schluss wird abgeladen (Kind zwischen den Beine absetzen)    


HINTERLASSE EINE ANTWORT
*Pflichtfelder