Die besten Ballspiele

Jetzt geht es rund!

(Noch keine Bewertung)


Ein Ball ist immer eine gute Idee! Anfangen kann man mit den sogenannten O-Bällen, die sind schon ab einem Alter von sechs Monaten aktuell. Baby kann sie prima greifen und daran herumfingern. Später dann werden die Bälle größer und kaum können die Kids laufen, fangen sie tatsächlich an mit Kicken und Werfen. Das finden die Eltern natürlich bombastisch, und wahlweise wird dem Nachwuchs dann eine Karriere als Fußballer(in), Handballer(in) oder Volleyballer(in) vorausgesagt. Fakt ist, dass es eine gute Idee ist,  sich einen oder mehrere Bälle anzuschaffen. Für drinnen genauso wie für draußen. Kaum verwunderlich, dass „Ball“ auch eines der ersten Wörter vieler Kinder ist!  

Einige Spielideen mit Bällen

Versteckspiel In einem O-Ball kann man wunderbar Dinge verstecken – Tücher, kleine Bauklötzchen oder ähnliches. Probier' einfach mal aus, was dein Kind mag und wie es auf verschiedene Objekte reagiert. Sobald bei deinem Kind die Lust daran erwacht, kannst du es auch animieren, den O-Ball selbst zu befüllen. Bei ganz kleinen Babys kann man auch eine Schnur an den Ball binden und ihn dann über dem Kind baumeln lassen – irgendwann wird es neugierig danach greifen!

Luftballonspiel Auch ein Luftballon ist ein Ball! Und Emilia liebt sie seit den ganzen ersten Geburtstagen, auf denen wir schon eingeladen waren, heiß und innig. Interessanterweise versuchen die Kleinen oftmals, die Ballons zum Platzen zu bringen – schreckhaft sind sie auf jeden Fall nicht.

Fußball spielen Man glaub es kaum, aber schon Einjährige finden Fußball toll. Also Papis, auf mit den Kleinen auf die nächste Wiese! Auch die Mädels in unserem Freundes- und Bekanntenkreis sind ganz wild aufs Kicken.


HINTERLASSE EINE ANTWORT
*Pflichtfelder

nächster Artikel
Wunderbares Windlicht