CD-Tipp: Der kleine Hui Buh

Hui Buh spukt jetzt auch in den Kinderzimmern der kleinsten Hörer

(Noch keine Bewertung)


Bist du auch mit Hui Buh-Geschichten groß geworden? Das bekannte Gespenst von Schloß Burgeck spukte regelmäßig in meinem Kassettenrekorder, und erst viel später ist mir aufgefallen, dass Hui Buh und Pumuckl die gleiche Stimme hatten - die unverkennbare Stimme von Hans Clarin.

Ab dem 14. Oktober gibt es neue Spukgeschichten von Hui Buh - diesmal schon für Kinder ab 3 Jahren. Die neuen Geschichten spielen in der Zeit, als Hui-Buh selbst noch ein ganz kleines Gespenst war und das Spuken erst erlernen musste.

Der kleine Hui Buh: ab geht's in die Gruselschule! Alle Gespenster, Hexen und andere magische Wesen gehen in die Grundschule oben auf dem Dachboden von Schloss Burgeck. Es ist geheimer,  mit Spinnweben verhangener Ort, vollgestellt mit alten Möbeln, über die sich eine zentimeterdicke Schicht aus Staub gelegt hat. An diesem Ort lebt die meist kopfüber von einem Dachbalken hängende Fledermaus  - der weise Hesen- und Gespenster- Lehreister Frederik. Und der bekommt gleich zwei  neue Schüler: Das freche, tollpatschige Nachwuchsgespenst Hui Buh und die clevere kleine Hexe Hedda Hex. Manchmal nehmen Hui Buh und Hedda Hex die Schule auf die leichte Schulter nicht ernst genug. Umso mehr ist Frederik mächtig stolz, wenn die beiden mit jeder gelösten Aufgabe auch einem Kind aus Burgeck bei einer besonderen Herausforderung zur Seite stehen konnten...

Am 14. Oktober erscheinen 4 Hörspiele – überall im Handel (2 Geschichten je CD), als Download und im Streaming: CD 1 – 1:„Die verschwundene Stunde“ Heute ist Emma Schillers großer Tag. Sie tritt in einem Theaterstück auf. Doch Emma ist unglücklich, weil ihr Papa nicht zur Aufführung kommen kann. Herr Schiller darf erst mit dem dritten Glockenschlag der Rathausturmuhr Feierabend machen. Keine Minute früher! So bestimmt es Herr Dünnebier, der Chef von Emmas Papa. Wie gut, dass die Hexe Hedda Hex und das Gespenst Hui Buh beschließen Emma zu helfen. Denn zu dritt lassen sie sich weder von einem griesgrämigen Hausmeister noch von einer Rathausturmuhr aufhalten! Erschrecken und verhexen – das ist der Auftrag.

CD 1 -2: „Sven will zur Feuerwehr“ Entwirrungshexerei und Klein-Großzauber stehen für das Gespenst Hui Buh und die Hexe Hedda Hex heute auf dem Programm. Doch dank einer diebischen Maus und einem außer Kontrolle geratenen Hexenspruch gerät alles durcheinander. Oder sollten wir besser sagen: Gerät alles plötzlich ganz fürchterlich gerade? Wie auch jene Knoten, die einen Heißluftballon am Boden halten. In dem dazugehörigen Korb baumelt bald der Junge Sven. Hedda Hex und Hui Buh versuchen alles, um ihm zu helfen und stellen schließlich fest – zu dritt sind sie ein perfektes Team für dieses Abenteuer nahe den Wolken.

CD 2 -1: „Wie Hui Buh seine Rasselkette bekam“ Das Gespenst Hui Buh ist auf dem Heimweg zu Hexe Hedda Hex und Frederik der Fledermaus, als er glaubt, einen einäugigen Geist zu sehen. Dieser stellt sich jedoch schnell als der kleine Anton heraus. Anton hat ein Problem: Er will nicht aus Burgeck weg. Doch wenn es seinen Eltern nicht bald gelingt, ihr Bauernhof-Hotel zu renovieren, bleibt ihnen nur noch eine Alternative: Alles an den gierigen Herrn Münzsack zu verkaufen. Das will Hui Buh nicht zulassen und so denken sich Hedda Hex und er einen Plan aus, wie sie tatkräftig bei der Renovierung helfen können. Einen Plan voller Überraschungen und lustigen Wendungen …

CD 2 –2: „Die Halloween-Party“ Es ist Halloween und Finnia ist traurig. Ihr großer Bruder David und sein Freund Leon haben sie geärgert. Wie gut, dass ihr ausgerechnet jetzt das Gespenst Hui Buh und die Hexe Hedda Hex begegnen. Mit der tatkräftigen Unterstützung von Gespenst und Hexe gelingt es Finnia tatsächlich, sich vor ihrem Bruder und dessen Freund Respekt zu verschaffen. Und so steht einem lustigen Halloween nichts mehr im Weg. Obwohl... da ist ja noch die übellaunige Frau Sauermilch. Die glaubt tatsächlich nicht an Gespenster und Hexen!


HINTERLASSE EINE ANTWORT
*Pflichtfelder