Babys Lieblingsplätzchen in der Hängematte

Schaukeln und kuscheln ...

(Noch keine Bewertung)


Ich finde ja, Hängematten sind absolut unterrepräsentiert in unseren Gefilden. An tropischen Stränden, klar, da erwartet man sie irgendwie. Eventuell auch auf dem Campingplatz im Pinienwald am Mittelmeer.

Ich aber bin großer Fan von Hängematten in der Stadt! Vor allem weil sie ein Logenplatz für kleine Babys sind. Die lieben das sanfte Geschaukel über alles. Nichts ist schöner als sich mit einem kleinen Würmchen in die Hängematte zu kuscheln und den Tag zu verdösen. Schau doch mal nach, ob es nicht auf dem Balkon, im Garten, im Park um die Ecke eine Möglichkeit gibt, eine Hängematte zu installieren.

Praktischerweise gibt es auch Gestelle, die man zu Hilfe nehmen kann, denn nicht überall ist es erlaubt, eine Hängematte einfach an einem Baum zu befestigen. Mal ganz davon abgesehen, dass es ganz schön schwierig sein kann, Bäume zu finden, die stabil genug sind und auch in dem richtigen Abstand zueinander stehen.

Mein Tipp: Eine Hängematte besorgen, die sich ganz klein zusammenlegen und in einem Beutel transportieren lässt – dann kann man sie einfach überall hin mitnehmen. Eine relativ günstige Kombi aus Gestell und Hängemate gibt’s beispielsweise bei IKEA.

Übrigens – es gibt auch Hängemattenständer mit nur einem Fuß (denn ein Baum oder anderer Befestigungspunkt lässt sich meistens ja doch finden). Beispielsweise hier. Und, klar, es gibt auch extra Hängematten nur für das Baby, die man entweder an der Decke oder im Türrahmen befestigen kann. Aber das ist ja auch langweilig, denn gemeinsam kuscheln ist doch viiiiiiel schöner, oder?


HINTERLASSE EINE ANTWORT
*Pflichtfelder