Adventskalender mit selbstgenähten Beuteln

(Noch keine Bewertung)


Die Adventszeit naht und damit auch der liebste Brauch aller Kinder zur Vorweihnachtszeit: der Adventskalender. Eine wunderschöne Variante davon stellen wir euch heute vor, die Adventskalender Säckchen. Zugegebenermaßen ist es in einem Jahr viel Arbeit – aber dafür kann der Kalender jedes Jahr wiederverwendet werden und man muss sich zukünftig nur noch über die Füllung Gedanken machen.

Das brauchst du:

  • Baumwollstoff, unifarben oder mit Weihnachtsmotiv für 24 Beutel (Verbrauch pro Beutel ca. 35 x 15 cm)
  • Satinband oder Geschenkband
  • Kleine Geschenkanhänger und Stift oder Stoff-, bzw. Acrylfarbe, Pinsel
  • Nadel, Faden, Stecknadeln, Sicherheitsnadel
  • Schneiderschere oder Rollmesser, Quiltlineal und Schneidunterlage
  • Nähmaschine   

Beutel_Zutaten

Und so geht’s: Schneide deine Stoffe zurecht. Du brauchst 24 Stoffquadrate im Format 35 x 15 cm (die Größe kann natürlich variiert werden). Am einfachsten und schnellsten geht das mit einem Quiltlineal und dem Rollschneider – aber natürlich auch mit einer Stoffschere. Versäubere die Ränder deiner Quadrate. Am besten geht das mit einer Overlock, es geht aber natürlich auch der Zickzack-Stich der Nähmaschine.

Beutel_naehen

Dann klappe deine Quadrate der Länge nach rechts auf rechts zusammen. Die schmale Seite oben ist deine spätere Öffnung. Stecke dir die Seiten mit Stecknadeln zusammen. Lasse auf einer Seite ein Stück der Naht offen, ca. 5-6 cm vom oberen Rand entfernt. Hier entsteht dann der spätere Tunnelzug für dein Band. 

Weihnachtsbeutel

Nähe die Seiten zu und sichere deine Nähte dabei gut. Bügele deine Nahtzugaben auseinander und klappe dann den oberen Rand bis zur Öffnung ein und stecke gut fest.

Beutel_Vernaehen

So entstehen auf der einen Seite, wo du oben die Öffnung gelassen hast, zwei Eingänge für dein Band. Dadurch, dass du die Nahtzugabe nach innen gebügelt hast, ist der Eingang gleichzeitig versäubert. Nähe den Tunnel nun mit einem Geradstich oder auch einem Zickzack- oder Dekostich fest.

Beutel_Adventskalender

Dein Säckchen ist nun fertig, fehlt nur noch das Band. Du brauchst ca. 40 cm dafür. Fädele das Band mithilfe der Sicherheitsnadel durch den Tunnel.

Beutel_Schleife

Nun kannst du das Beutelchen mit einer kleinen Schleife oben verschließen. Tipp: Damit dein Band nicht ausfranst, senge es vorsichtig mit dem Feuerzeug an den Kanten an.  

Beutel_Schleife

Für die Nummerierung der Säckchen hast du verschiedene Möglichkeiten. Wenn du dich für einen Unifarbenen Stoff entschieden hast, kannst du die Nummern und auch kleine Dekoelemente, wie z.B. Sterne, Tannen o.ä., mit Farbe auf den Stoff aufbringen.

Beutel_Bemalen

Das geht wunderbar mit kleinen Schablonen oder mit Kartoffeldruck. Dabei können größere Kinder auch schon gut helfen. Da meine Stoffe sehr bunt sind, habe ich mich in diesem Fall für kleine Geschenkanhänger entschieden, auf die ich die Zahlen mit Hilfe einer Schablone aufmale.

Adventskalender

Die Anhänger werden an der Schleife der Säckchen befestigt – fehlt also nur noch die Füllung. Hier habe ich einen schönen Vorschlag für euch, wenn eure Kinder auch so auf Lego stehen. Ich habe ein schönes Legoset besorgt. Die Teile ordne ich nach der Reihenfolge der Anleitung und stecke immer ein paar Teile (natürlich sinnvoll zusammengestellt) in ein Säckchen. So baut sich das Set jeden Tag ein bisschen weiter auf. Es bleibt spannend und das Kind freut sich jeden Tag auf neue Steine. Ihr könnt natürlich zusätzlich ein paar kleine Süßigkeiten dazu stecken.

Ihr seht, es ist aufwendig, aber gar nicht schwer. Ihr könnt die Säckchen auch super für kleine Geschenke oder Mitbringsel verwenden – macht also ruhig ein paar mehr. Und nun ab an die Nähmaschine und fleißig losgelegt – die Adventszeit ist gar nicht mehr so weit weg! Viel Spaß!


HINTERLASSE EINE ANTWORT
*Pflichtfelder